Infrarot-Thermometer Optris CTlaser F6 zur Temperaturmessung von CO-Flammengas

 

Infrarot-Thermometer Optris CTlaser F6 zur Temperaturmessung von CO-Flammengas

CHF 1'250.00 ( 1.313,75 EUR )

Das Infrarot-Thermometer optris CTlaser F6 ist eine Erweiterung des Pyrometers optris CTlaser F2. Es wurde für die Temperaturmessung von CO-Flammengasen, wie sie bei Verbrennungsprozessen in der Müllverbrennung oder bei Prozessen in chemischen Reaktoren aufkommen, entwickelt.

Der Temperaturmessbereich des IR-Thermometers reicht von 200°C bis 1650°C, der Edelstahl-Messkopf ist bis 85°C ohne zusätzliche Kühlung hitzebeständig. Selbstverständlich gibt es optionales Kühl- und Schutzzubehör, das auch in rauhen Umgebungen genaue Temperaturmessungen sicherstellt.

Wichtige Parameter:

  • Temperatur-Messbereiche: 200°C bis 1’650°C
  • Spektralbereich: 4.64 µm
  • Einstellzeit: 10 ms
  • Preis: Ab 1190.-- EUR

Anwendungsgebiete des IR-Thermometers optris CTlaser F6

Das Infarrot-Thermometer optris CTlaser F6 ist auf die Messung von CO-Flammengasen ausgelegt.

Mittels seines speziellen Spektralbereichs von 4,64 µm leistet das Hochleistungs-Pyrometer Temperaturmessungen von Verbrennungsgasen bis 1650°C und liefert zuverlässige Messungen, beispielsweise in Müllverbrennungsanlagen oder bei verschiedenen Prozessen in chemischen Reaktoren.

Bei Fragen zur Anwendung oder zur Eignung zum geplanten Einsatzzweck stehen wir gerne zur Verfügung.

Dokumentation Download:

Technische Details des optris CTlaser F6

Messtechnische Parameter

  • Temperaturbereiche (skalierbar über die Programmiertasten oder die mitgelieferte Software):

    200°C ... 1450°C (F6)
    400°C ... 1.650°C (F6H)

  • Spektralbereich: 4,64 µm
  • Optische Auflösung (90% Energie): 45:1
  • Systemgenauigkeit (bei Umgebungstemperaturen von 23 ± 5°C): ± 1%1)2)
  • Reproduzierbarkeit (bei Umgebungstemperaturen von 23 ± 5°C): ± 0,5% oder ± 0,5°C2)
  • Temperaturauflösung: 0,1 K
  • Einstellzeit (90% Signal)3): 10 ms
  • Emissionsgrad / Verstärkung (einstellbar über die Programmiertasten oder die Software): 0,100 - 1,100
  • Transmissionsgrad (einstellbar über die Programmiertasten oder die Software): 0,100 - 1,100
  • Signalverarbeitung (einstellbar über die Programmiertasten oder die Software): Maximal-, Minimalwerthaltung, Mittelwert; erweiterte Haltefunktionen mit Schwellwert und Hysterese

Allgemeine Parameter

  • Schutzklasse: IP 65 (NEMA-4)
  • Umgebungstemperatur:
    Messkopf: -20°C ... 85°C (50°C bei Laser ON)
    Elektronik: -20°C ... 85°C
  • Lagertemperatur:
    Messkopf: -40°C ... 85°C
    Elektronik: 0°C ... 85°C
  • Relative Luftfeuchtigkeit: 10 - 95%, nicht kondensierend
  • Schock : IEC 60068-2-27 (25 G und 50 G)
  • Vibration :
    IEC 60068-2-6 (sinusförmig)
    IEC 60068-2-64 (Breitbandrauschen)
  • Gewicht:
    Messkopf: 600 g
    Elektronik: 420 g

Elektrische Parameter

  • Ausgänge / analog: 0/4 - 20 mA, 0 - 5/10 V, Thermoelement J, K
  • Alarmausgang: 24 V / 50 mA (open collector)
  • Optional: Relais: 2 x 60 V DC/42 V ACeff; 0,4 A; potentialfrei
  • Ausgänge / digital (optional): USB, RS232, RS485, Modbus RTU, Profibus DP, Ethernet
  • Ausgangsimpedanzen:
    mA max. 500 Ω (bei 5 - 36 V DC)
    mV min. 100 kΩ Lastwiderstand
    Thermoelement 20 Ω
  • Eingänge: programmierbare Funktionseingänge für externe Emissionsgradeinstellung, Hintergrundstrahlungskompensation, Trigger (Rücksetzen der Haltefunktionen)
  • Kabellängen: 3 m (Standard), 8 m, 15 m
  • Stromverbrauch (Laser): max. 160 mA
  • Spannungsversorgung: 8 - 36 V DC
  • Visierlaser 635 nm: 1mW, ON/OFF über die Elektronikbox oder Software

Modellvarianten

Artikelnummer: Temperaturbereich / Spektralbereich / Optik (D:S) / Einstellzeit

  • OPTCTLF6: 200-1450 °C / 4,64 μm (CO) / 45:1 / 10 ms
  • OPTCTLF6H: 400-1650 °C / 4,64 μm (CO) / 45:1 / 10 ms

1) bei Objekttemperaturen > 300°C
2) ε = 1, Einstellzeit 1 s
3) mit dynamischer Anpassung bei geringen Signalpegeln